Gut der Generationen - gemeinsam leben am Fluss

Auch wenn die Arbeit für und mit älteren Menschen entsprechend der aktuellen demografischen Entwicklung ein heutiger Schwerpunkt unserer Vereinstätigkeit ist, so war und ist auch die generationsübergreifende und verbindende soziale Arbeit ein tief verwurzelter Grundgedanke der Volkssolidarität seit ihrer Gründung. Einen Ausdruck findet dieser Grundgedanke im 2005 begonnenen und im Jahr 2010 abgeschlossenen Projekt „Gut der Generationen – gemeinsam leben am Fluss“                                         


Dieses Projekt umfasst:

- Wohnungen im Wohneigentum
- 31 stationäre Pflegeplätze in der Pflegeeinrichtung "Haus am Mühlenhof"
- 6 Service-Wohnungen
- Kita "Kinder(t)räume" des Clara Zetkin e.V. Halle
- Begegnungsstätte (50 Plätze) im "Alten Gutshof"
- Pflege-Wohngemeinschaft (11 Plätze) im "Alten Gutshof"
- Ambulant betreute WG für an Demenz erkrankte Menschen (18 Plätze) im "Alten Gutshof"
- Therapiegarten direkt hinterm "Alten Gutshof"

Die bis in das Jahr 1130 zurückreichende Geschichte des ehemals städtischen Gutes Gimritz war bis vor einigen Jahren relativ wenigen Hallensern bekannt. Die Gebäude sind zentrumsnah und liegen doch mitten im Naturschutzgebiet. Bis in die 1990er Jahre wurden sie als Büro- oder Lagerräume genutzt und verfielen danach sehr schnell.

Ab dem Jahr 2001 begann der neue Eigentümer, die Prof. Schuh Securities GmbH, mit der Errichtung von Wohneigentum in den historischen Gebäuden. Über 40 Familien fanden hier ein neues Zuhause. Ab dem Jahr 2005 entstand die Idee des „Gutes der Generationen“ im Sinne eines Mehrgenerationenhauses. Die vorhandenen noch unsanierten Gebäude waren dafür gut geeignet.

Als erstes entstanden 2006 und 2007 im „Haus am Mühlenhof“ 20 Pflegeplätze, 6 alten- und behindertengerechte Wohnungen und eine Wohngruppe für an Demenz erkrankte Menschen. Neben den Lebensbereichen Wohnen, Pflege und Betreuung sind bisher 16 neue Arbeitsplätze auf dem Gut Gimritz entstanden.

Inzwischen hat das Projekt „Gut der Generationen – gemeinsam leben am Fluss“ einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Die Pflegeeinrichtungen sind voll ausgelastet, im „Haus am Mühlenhof“ entstanden neue Wohnungen, die seit Dezember 2007 neuen Mietern zur Verfügung stehen.

gut lb 250   Muehlenhof250
Luftbild – Luftaufnahme vom Gut Gimritz 2006   In der Pflegeeinrichtung „Haus am Mühlenhof“ werden 31 Bewohner rund um die Uhr liebevoll gepflegt
kita250   gut gen 250
Die Kita „Kinder(t)räume“ vom Clara Zetkin e.V. Halle gehört auch zum Projekt „Gut der Generationen“   Der „Alte Gutshof“ war der letzte „Baustein“, hier können Sie "gepflegt wohnen" in einer Pflege-WG oder in einer WG für an Demenz Erkrankte

Für 2008 waren neben der Kindertagesstätte eine Begegnungsstätte mit 50 Plätzen und eine Pflege-WG und eine WG für an Demenz Erkrankte geplant. Diese Projekte sind inzwischen fertiggestellt und mit Leben erfüllt. In beiden Wohngemeinschaften sind noch Plätze frei - kommen Sie vorbei und schauen Sie sich um.

Ansprechpartner ist Rene Högel unter 0345/470497-172

E-Mail: hier klicken

Das Projekt „Gut der Generationen – gemeinsam leben am Fluss“ entspricht mit seinen vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten in den Lebensbereichen Wohnen, Bildung, Erziehung, Pflege, Kultur und Arbeit der heute und künftig angestrebten vielleicht auch notwendigen Form des Zusammenlebens aller Generationen.

Wir bedanken uns bei der ARD-Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne" und dem Deutschen Hilfswerk für die Förderung dieses Projektes.

Datenschutz                Impressum

© 2017 Verein Volkssolidarität 1990 e.V. Halle (Saale)

Zum Seitenanfang

feld